hund steckt seine Nase durch den Zaun

Es freut mich dich hier auf meiner Seite begrüßen zu dürfen. Gerne nehme ich dich mit auf meine Reise zu einem ganzheitlichem Leben mit Hund!

Gleich vorweg möchte ich anmerken, dass ich hier meine persönlichen Erfahrungen zum Thema ganzheitlichem Leben mit Hund teile. Ich erzähle von meinem Weg zu einem achtsamen und respektvollem Umgang mit meiner Hündin Plouf. In diesem Sinne berichte ich über meine persönlichen Erlebnissen und Sichtweisen und möchte betonen, dass ich weder Anspruch auf Vollständigkeit stelle, noch diese Artikel ein professionelles Training oder tierärztliche Betreuung ersetzen dürfen.

Der Duden erklärt den Begriff ganzheitlich als “über einzelne Fächer o. Ä. hinausgreifend und so einen größeren Zusammenhang darstellend” . In diesem Sinne wird das Wohl von Mensch und Tier in der Gesamtheit von körperlicher, emotionaler, geistiger und sozialer Ebene betrachtet und versucht diese in Einklang zu bringen.

Unser Alltag heute

So lebe ich heute bewusst und mit viel Hingabe eine liebevolle Freundschaft, gegenseitiges Vertrauen und viele gemeinsame Abenteuer in und um unsere Homebase Salzburg. Diese lassen uns stetig weiter zusammen wachsen und gemeinsam von einander lernen. Ich habe mich für artgerechte naturbelassene Hundefütterung entschieden, die weit über simples Trockenfutter hinausgeht. Denn gesunde Ernährung ist die Basis für ganzheitliches Wohlbefinden. So macht die Fütterung auch mir mittlerweile richtig Spaß und ich verfolge im selben Zug meine Faszination für Naturheilkunde. Die Fürsorge für Plouf hat auch mein Leben verändert. Sie hat auch mich zu bewusster und gesunder Ernährung und mehr Ausgeglichenheit und Freude gebracht. Plouf erinnert mich immer wieder daran im Moment zu leben, Zeit für die kleinen Dinge zu nehmen, Erfolge zu teilen und wie wichtig es ist das Leben auf allen Ebenen entspannt zu genießen.

Das wohlige Schmatzen eines zufriedenen entspannten Hundes am Ende des Tages, lässt mich immer wieder innerlich erstrahlen.

116